Menu & Search

Immer wieder montags …

March 12, 2018

Sonntagabend. Bereits jetzt sehnen sich die meisten schon wieder wehmütig zurück ins Wochenende.
Doch der Montag bahnt sich unaufhaltsam und in immer größer werdenden Schritten an.
Für jemanden wie mich, der berufsbedingt klassische Wochenenden und feste, freie Tage nicht gewohnt ist, spielt das eh keine so große Rolle, welcher Wochentag gerade ist. Dennoch aber sehe ich dem Montag immer mit höchster Motivation entgegen und gehöre dem Team #TGIM – Thank God it’s Monday! – an.

Warum? Weil Montage einfach toll sind. Sie enttäuschen Dich nicht. Du befürchtest das Schlimmste und meistens werden Deine Erwartungen dann sogar noch übertroffen!
Spaaaaß! 😉
Montage sind toll, weil sie eine Art Neuanfang darstellen. Klar, es bedarf keinen speziellen Tag, um sein Leben, oder zumindest einen Aspekt darin, umzukrempeln. Dennoch wird der Montag gerne dafür genutzt – frei dem Motto “New Week – New Me!”.
Sei es der Start einer Diät, eines neuen Sportprogramms oder eine andere Routine. Montags fällt der Startschuss.

Montag – der Hasstag #1

Und vielleicht liegt darin auch der Grund, warum der Montag der unbeliebteste Tag ist. Nach einem traumhaften Wochenende sich plötzlich in der Realität wiederzufinden, wohlmöglich auch noch mit Veränderungen, die man nun angehen möchte, kann ganz schön ernüchternd sein. Fünf lange Tage voller Verpflichtungen warten auf einen, für die man scheinbar noch gar nicht bereit ist.
Doch im Grunde geht es ja eh darum, sich ein Leben zu erschaffen, in dem man nicht nur sehnsüchtig auf die Wochenenden hinfiebert, nicht nur für die freien Tage lebt. Die Kunst, sich auch im Alltag kleine Freuden zu bereiten, ist dabei ganz wichtig. Denn so genießt man nicht nur die die Samstage und Sonntage, sondern schafft auch zwischen Montagmorgen und Freitagnachmittag schöne Momente.

Montags-Motivation

Für alle Montagsmuffel: Seht den Montag daher als Herausforderung und als Gelegenheit an, all das anzupacken, was ihr schon ewig vor euch herschiebt.
Auf der anderen Seite des Berges, auch Arbeitswoche genannt, wartet dann ein #TGIF-Cocktail auf euch, mit dem ihr ins Wochenende einläuten könnt. Doch vergesst beim Meistern des Berges nicht die Pausen. Macht kleine Etappen, in denen ihr euer Leben trotz Alltagstress genießen könnt. Jeder Tag ist lebenswert. Auch der Montag.

Damit der Start in die neue Woche dann auch wirklich erfolgreich wird, hier ein paar Tipps:

 

  • Geht Sonntagabend früh ins Bett
    … ausgeruht startet es sich viel leichter in die Woche und die Gefahr zu verschlafen, sinkt
  • Startet mit positiven Gedanken
    … wer sich den Montag schlecht redet, hat schon verloren
  • Schreibt eine To-Do Liste
    … am besten schon für die ganze Woche, zumindest aber für den Montag, damit ihr gleich loslegen könnt und produktiv seid
  • Legt euch ein Outfit zurecht
    … das mag sich zwar sehr kindlich anhören, erspart einem am Morgen aber eine Menge Zeit und Nerven
  • Plant etwas Schönes
    … auf das ihr euch bereits am Wochenende freuen könnt – sei es ein Lunch mit der Lieblingskollegin oder ein anderes Highlight für den Abend

 

Neue Woche – frischer Wind!
Let’s go!

Discussion about this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Type your search keyword, and press enter to search